Ganze Forelle vom Grill

Ganze Forelle vom Grill

Drucken Drucken 30 Minuten 1 Personen
Schwierigkeit

Zutaten

  • Forelle alternativ: Saibling
  • Salz & Pfeffer
  • frische Kräuter z.B. Rosmarin, Dill

Zubereitung

Frische Forelle salzen und pfeffern und mit frischen Kräutern füllen. Im Ganzen auf den Grillrost legen. Am Besten nicht direkt über die Glut, sondern indirekt und mit Deckel grillen (Temperatur im Grill ca. 150-180 Grad Celsius). Damit man die Forelle schön auf dem Punkt grillt am Besten die Kerntemperatur messen. Bei 65 Grad Celsius ist die Forelle schön medium und damit wunderbar saftig. Durch das indirekte Grillen muss man den ganzen Fisch nicht wenden und damit bleibt die Haut auf der Oberseite unberührt. Wenn der Fisch fertig ist, hebt man diesen mit einer breiten Palette vom Grill und serviert ihn.

Zusätzlich kann man Räucherholz auf die Glut bzw. bei Gasgrill in die Räucherkammer geben - dann bekommt die Forelle noch einen Räuchergeschmack.

Tipp von Spitzenkoch André Greul vom Fürstenhof in Landshut:

Wenn Sie die Forelle von beiden Seiten grillen möchten, damit diese gleichmäßig braun wird, aber die Haut völlig unbeschädigt bleibt, bietet sich an, dass man eine Gussplatte auf dem Grill verwendet und die Forelle mit einer doppelten Lage Backpapier darauf legt. Zum Grillen den Deckel schliessen. Wenn die Forelle auf einer Seite Farbe bekommen hat, dann kann man die Forelle auf dem Backpapier wenden, in dem man dieses von beiden Seiten nimmt und die Forelle langsam dreht. Dann auf der anderen Seite fertig grillen, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist. Mit dieser Technik können Sie den Fisch wenden, ohne die Haut zu verletzen.

Passende Produkte

Chroma Type 301 Ausbeinmesser
Chroma Type 301 Ausbeinmesser
  89,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
WMF Bratenthermometer
WMF Bratenthermometer
  14,95 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand