Steckerlfisch im Weber-Grill

Steckerlfisch im Weber-Grill

Drucken Drucken 30 Minuten 2 Personen
Schwierigkeit

Zutaten

  • Forelle, Saibling, Renke, Makrelle etc.
  • Kräuter z.B. Dill, Petersilie alternativ: Estragon, Zitronenmelisse, Rosmarin
  • Salz alternativ: Gewürzsalz
  • weißer Pfeffer alternativ: Bratöl
  • Olivenöl
  • alternativ: Zitronenschale oder Zitronenscheibe

Video

http://shopware.p351463.webspaceconfig.de/media/video/61/a5/32/show.swf

Zubereitung

Entnommenen und gereinigten ganzen Fisch nehmen. Durch das Maul den Steckerl einführen, weiter durch den Bauch und hinten durch die Schwanzflosse durchstecken. Der Fisch hängt nun am Kopf und an der Flosse. Nun den Fisch innen und aussen Salzen und Pfeffern und mit den Kräutern innen würzen. Fertig ist der Steckerlfisch.

Den Kugelgrill vorbereiten in dem man die Kohle an den Rand verteilt - links und rechts und in der Mitte nur wenig Kohle lässt. Den Fisch am Stecken quer über die Kugel legen. Den Deckel auf die Steckerl legen. Beim Grillen hilft die Kerntemperatur des Fisches zu messen. Hier misst man am Rücken, knapp nach dem Kopf, denn hier ist das Fleisch am dicksten. Bei einer Kerntemperatur von ca. 63 Grad Celsius ist der Steckerlfisch noch schön saftig und wunderbar zu essen. Wer den Steckerfisch mehr durch mag, sollte diesen spätestens bei einer Kerntemperatur von 75 Grad Celsisus vom Grill nehmen.

Den Steckerl aus dem Fisch nehmen und servieren.

Ein Steckerfisch auf einem bayerischen Volksfest z.B. dem Oktoberfest in München oder im bayerischen Biergarten wird in mehrere Blätter Pergamentpapier eingerollt. Wenn er eingerollt ist, wird der Steckerl aus dem Fisch gezogen. Der Steckerfisch wird dann mit Holzstäbchen auf dem Papier gegessen in dem man die Haut entfernt und Stück für Stück vom ganzen Fisch abzieht..

Tipps:

Bei kleineren Fischen unter 400 gr kann es helfen, die Schwanzflosse mit einer Bratenschnur am Steckerl zu fixieren, da eventuell diese das Gewicht nicht aushält und der Fisch vom Steckerl bricht.

Beim Steckerfisch grillen im Weber-Kugelgrill ist es kein Problem den Fisch zu räuchern. Hierzu gibt man einfach auf die Glut eingeweichte Räucher-Chips. Erst wenn diese zu rauchen beginnen legt man die Fische auf. So bekommt man schnell und einfach ein leichtes Raucharoma.

Durch den Deckel, die Möglichkeit die Temperatur zu kontrollieren, Temperaturzonen zu schaffen und damit indirekt zu Grillen, aber auch die Option zu Räuchern bietet der Weber Grill eine gute Möglichkeit saftigen Steckerlfisch zu grillen. Damit wird gegrillter Steckerlfisch vom Weber-Grill auch diejenigen begeistern, denen oft der Steckerfisch zu trocken ist.

Passende Produkte

Grillschnur / Bratenschnur
(4)
Grillschnur / Bratenschnur
  2,20 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Steckerlfisch Holzspieße Buche
(2)
Steckerlfisch Holzspieße Buche
  1,50 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand